Samstag, 10. Juni 2017

Ein Tag in ... Cuxhaven

Hallo ihr Lieben :) 

Vor Kurzem war ich zusammen mit meinem Freund in Cuxhaven unterwegs. Leider war der Weg vom Bahnhof zum Strand in Döse etwas weit und die Sonne knallte uns auf den Schädel, aber der lange Marsch dorthin hat sich wirklich gelohnt, denn man kommt sowohl an einem Grünstrand vorbei als auch bei einem Sandstrand, der sich zwischen den Dünen und dem Meer befindet.

Glücklicherweise war zu der Zeit gerade Ebbe, sodass wir entspannt durch das Watt wandern konnten und dabei so einige kleine Tiere und Muscheln bestaunten. Leider legte ich auf einem der glitschigen Steine noch einen kleinen Stunt auf den Po hin, naja. ;) Ein kleiner Tipp noch, falls ihr auch mal dort sein solltet: Lauft vom Bahnhof aus am besten nicht geradeaus weiter nach dem Real, denn dort landet ihr zwar in einer schönen Fischbrötchenstraße, aber kommt leider am anderen Ende nicht mehr weiter zu der kleinen Insel, wo der Weg weiter zum Strand führt. Der Strand in Cuxhaven hat uns zwar ganz gut gefallen, war aber leider aufgrund des guten Wetters viel zu überfüllt, aber das lässt sich zu der Jahreszeit wohl leider nicht vermeiden. :)

Samstag, 3. Juni 2017

Lost Places #2: Schloss Mallin - verfallenes Schloss an der Mecklenburgischen Seenplatte

Hallo ihr Lieben,

während meines Besuchs zu Ostern an der Mecklenburgischen Seenplatte, statteten wir auch einigen Lost Places einen Besuch ab. Darunter auch das wunderschöne, verfallene Schloss Mallin. Das Herrenhaus wurde 1871 im Stil der Gründerzeit errichtet. Nach dem Zweiten Weltkrieg bis 1991 wurde der Festsaal für Feiern genutzt, danach war im Gebäude ein Restaurant und danach sogar ein Kindergarten untergebracht. Seitdem steht das Schloss leider leer und verfällt.  Sanierungen schlugen bisher fehl, 2006 fanden wohl einige Arbeiten am Gebäude statt (was man auf einigen Fotos auch ein wenig sehen kann), aber letztendlich wurden diese wieder abgebrochen. Doch in diesem Jahr gibt es wieder einen Lichtblick für das Schloss, es soll wohl saniert werden. Doch da ist noch einiges zu tun...

Betreten konnten wir das Gebäude leider nicht, denn im Inneren wirkt es so zerfallen, dass man aufpassen müsste, keine Decke auf den Kopf zu bekommen. Kleine Schilder außen am Gebäude warnen vor "Fangfallen", eher unwahrscheinlich, aber dennoch ein guter Hinweis dararuf, lieber keinen Fuß in das Gebäude zu setzen. Dennoch hätten wir dies gern getan. Einen kurzen Blick in zwei Räume konnten wir dennoch erhaschen. Das Schloss ist in einem kleinen Park gelegen, vor dem sich ein kleiner Teich befindet. Von weitem ist das Schloss eine richtige Augenweide, doch je näher man kommt, fällt der Verfall immer mehr auf. Dennoch ist es eine gute Nachricht, dass das Schloss Mallin ab diesem Jahr vielleicht doch noch saniert werden soll. Wir drücken die Daumen! :)